Zum Inhalt springen

WERDE KULTUR-AKTIONÄR!

UND UNTERSTÜTZE DAS LEBEN UND DIE KULTUR IN DER ZECHENWERKSTATT

Die Freilicht AG (kurz für „Freilichtspiele Burgtheater Dinslaken Aktiengesellschaft“) hat sich 1996 aus einer Bürgerinitiative gegründet und kümmert sich seitdem mit hohem ehrenamtlichen Engagement um die Kultur in Dinslaken. Seit 1999 veranstaltet die Gesellschaft das FANTASTIVAL Dinslaken. Zudem engagiert sie sich seit 2016 für die Entwicklung und Belebung der Zechenwerkstatt Lohberg. Nun werden neue Aktien verkauft, um dieses Vorhaben umzusetzen. 

Wie geht das?
1. Zeichnungserklärung ausfüllen.
2. Überweise so schnell wie möglich die Summe auf das angegebene Konto („Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“).
3. Warte, bis die Zeichnungsfrist endet. (Sie endet, wenn insgesamt 75.000 Euro erreicht sind, spätestens jedoch am 30. September 2022.)
4. Die Freilicht AG informiert dich nach der Zeichnungsfrist, ob du berücksichtigt werden konntest.
5. Sollte dein Aktienkauf erfolgreich gewesen sein, erhältst du anschließend deine persönliche Namensaktie per Post. Solltest du nicht berücksichtigt werden können, so erfolgt eine Rückzahlung durch die Freilicht AG.

Hast du Fragen?
Dann schaue durch die folgenden Erläuterungen und unsere FAQ zu diesem Thema oder nimm KONTAKT mit uns auf.

FAQ ZUR KAPITALERHÖHUNG

1995 machten sich engagierte Bürger der Stadt Dinslaken zur Aufgabe, das kulturelle Profil der Stadt zu stärken und das wunderschöne Burgtheater mit einem professionellen Veranstaltungsangebot neu zu beleben. Sie wollten nicht nur meckern, sondern auch etwas bewegen. Aus dieser Initiative wurde dann im Jahr 1996 die Aktiengesellschaft „Freilichtspiele Burgtheater Dinslaken Aktiengesellschaft“ (kurz: Freilicht AG) gegründet: Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dinslaken wurden aufgerufen, Aktien für die Freilicht AG, Deutschlands erste Kultur-Aktiengesellschaft, zu kaufen. In einer großen Werbeaktion konnte die AG dann 436 Kleinaktionären gewinnen, die ein Stammkapital von 150.000,- DM (heute 75.000 EUR) aufbrachten. Mit diesem Kapital wirtschaftet die Freilicht AG, die – bis auf eine hauptamtliche Geschäftsführerin – von ehrenamtlichem Engagement getragen wird, noch heute und konnte in den über 25 Jahren über 300 Veranstaltungen für ca. 250.000 Besucher veranstalten. Auf diese Weise ist es den Dinslakener Bürgerinnen und Bürgern gelungen, dem kulturellen Leben ihrer eigenen Stadt Attraktivität zu verleihen – das Ganze ohne öffentliche Fördergelder, aber mit hohem Einsatz zahlreicher örtlicher Sponsoren und ehrenamtlicher Helfer.

Seit 1999 organisiert die Freilicht AG nun das FANTASTIVAL Dinslaken, ein 10-tägiges Festival, das mit Top-Veranstaltungen aus den Bereichen Kabarett, Comedy, Theater, Klassik, Jazz, Musical sowie Rock und Pop, kulturelle Highlights nach Dinslaken holt. Das Konzept ging auf und so konnte die Freilicht AG die Dinslakener mit großen Künstlern wie Tom Jones, Nena, Mando Diao, BAP, Roger Cicero, Milow, Herbert Knebel und vielen anderen begeistern.

Die Anfragen, ob weitere Aktien zum Kauf stehen, häuften sich: Immer mehr Dinslakener wollten ein Teil der AG werden und das Engagement auch finanziell unterstützen. Dies ist nun, nach 17 Jahren, endlich wieder möglich: Die Hauptversammlung der Freilichtspiele Burgtheater Dinslaken Aktiengesellschaft hat am 21.06.2022 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von 125.000 Euro um bis zu 75.000 Euro auf max. 200.000 Euro zu erhöhen.
Somit können Sie ab jetzt wieder Aktien erwerben und der Freilicht AG finanzielle Rückendeckung geben. Eine Aktie kostet 100 Euro, Sie können beliebig viele Aktien kaufen. Lesen Sie dazu hier alle weiteren Informationen:

Die Freilicht AG engagiert sich seit 2016 für die Belebung der Zechenwerkstatt.
In Zukunft soll die Zechenwerkstatt durch zwei Gesellschaften geführt werden: Die im Oktober 2020 gegründete „Zechenwerkstatt Denkmal gGmbH“ kümmert sich um das Denkmal und die Sanierung. Die „Freilicht AG“ kümmert sich um die Belebung und die Kultur in der Zechenwerkstatt. Weitere Infos dazu gibt es hier: >> ÜBER UNS

1996 wurde die Freilicht AG gegründet. Damals wurde von 436 Aktionär:innen ein Gründungskapital von 150.000 DM (75.000 €) aufgebracht.
2013 wurde die erste Kapitalerhöhung durchgeführt und es kamen weitere 50.000 € Kapital zusammen. Die Freilicht AG hält also zur Zeit ein Stammkapital von 125.000 €. Dieses soll nun um gewünschte 75.000 € auf 200.000 € erhöht werden.
Die 75.000 € sind der Höchstbetrag, um den das Kapital erhöht werden kann. Ab 25.000 € ist die Kapitalerhöhung geglückt. Sollten bis zum 30.09.2022 weniger als 25.000 € gezeichnet worden sein, ist die Kapitalerhöhung gescheitert und die Zeichnenden erhalten ihr Geld zurück.

Zum einen soll das weitere Kapital eine Sicherheit für das FANTASTIVAL dienen und zudem dient es zur Belebung der Zechenwerkstatt.

Eine Aktie ist 100 € wert. Damit erhalten Sie zwei Stimmrechte und können bei den jährlichen Hauptversammlungen mitstimmen.

1. Zeichnungserklärung ausfüllen.
2. Überweise so schnell wie möglich die Summe auf das angegebene Konto („Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“).
3. Warte, bis die Zeichnungsfrist endet. (Sie endet, wenn insgesamt 75.000 Euro erreicht sind, spätestens jedoch am 30. September 2022.)
4. Die Freilicht AG informiert dich nach der Zeichnungsfrist, ob du berücksichtigt werden konntest.
5. Sollte dein Aktienkauf erfolgreich gewesen sein, erhältst du anschließend deine persönliche Namensaktie per Post. Solltest du nicht berücksichtigt werden können, so erfolgt eine Rückzahlung durch die Freilicht AG.

Die Zeichnungserklärung ist eine Willenserklärung, Freilicht AG-Aktien kaufen zu wollen. Der Kauf der Aktie wird erst wirksam, wenn mehrere Voraussetzungen erfüllt sind (siehe oben).

Die Zeichnungsfrist ist die Frist, bis zu der Aktionäre neue Aktien zeichnen (kaufen) können. Diese Frist endet, wenn die Summe aller Zeichnungserklärungen den Höchstbetrag von 75.000 Euro erreicht, jedoch spätestens am 30. September 2022.

Der Notar Joachim Kentgens in Dinslaken verwaltet auf dem Notaranderkonto die Einzahlungen der Zeichner treuhänderisch. Der Notar überweist der Freilicht AG die Einzahlung nur, wenn der Aktienkauf wirksam geworden ist. Andernfalls zahlt er den Betrag an den Zeichner zurück.

Die Freilicht AG soll weiterhin nach dem Konzept einer Bürgerinitiative geführt werden. Somit sollen die Stimmrechte fair auf die Dinslakener Bürgerinnen und Bürger verteilt werden. Dass sich eine Person/ein Unternehmen einen großen Teil der Stimmrechte kauft, ist nicht gewünscht. Sie können maximal 10% des Gesamtkapitals (200.000 Euro) zeichnen. Alles darüber muss vom Aufsichtsrat und Vorstand genehmigt werden.

Nach Ablauf der Zeichnungsfrist erhalten Sie Post von der Freilicht AG an die von Ihnen angegebene Postanschrift oder Email-Adresse.

In erster Linie stärken Sie mit Ihrem Aktienkauf die Kultur in Dinslaken und tragen einen Teil zur Lebensqualität Dinslakens bei. Zudem erhalten Sie 10% Rabatt auf Eintrittskarten für Veranstaltungen der Freilicht AG.

Ja, das ist möglich. Gib im Zeichnungsformular einfach die Daten der Person ein, für die die Aktie bestimmt ist. Du kannst den Betrag dann mit dem Hinweis auf den Namen überweisen.

In erster Linie stärkst du mit deinem Aktienkauf die Kultur in Dinslaken und trägst einen Teil zur Lebensqualität Dinslakens bei. Zudem erhalten Sie 10% Rabatt auf Eintrittskarten für Veranstaltungen der Freilicht AG.

Hohe Nachfrage und Kapital für Zechenwerkstatt